More Ohr Less Festival 2018 in Baden und Lunz/See


More Ohr Less Festival 2018 Zur 15. Ausgabe des Festival verlost freikarte.at
Festivalpässe für beide Festivalwochenenden
in Baden und Lunz/See

„MORE OHR LESS Festival 2018“
von 28. bis 29.Juli in Baden
von 3. bis 5. August in Lunz/See
www.more-ohr-less.com

Teil 1 in Baden mit Electronic-Set, Klavierkonzert und Vorträgen zum Jahresthema „Devotion/Hingabe“ u.a. mit Friedensnobelpreisträgerin 2017, Nadja Schmidt (ICAN).

Teil 2 in Lunz am See: Wienerglühn, Liunze Brass, MOL Brainstorming Orchestra – und um zehnten Todesjahr von Hansi Lang (der im August 2008 verstorben ist und sein letztes Konzert in Lunz auf der Seebühne gespielt hat) die WIEDERAUFNAHME seines letzten Projektes THE SLOW CLUB + special guests. Außerdem: CD-Erstaufführung „Einfluss“ (Deutsche Grammophon 2017) von Roedelius (83J) mit dem dreißig Jahre jüngeren Arnold Kasar.


More Ohr Less – das Musik Festival und Symposion.

Am Programm steht eine Vielzahl interkultureller und interdisziplinärer Veranstaltungen.

Kunstsinniges trifft hier auf Kunstvolles.

More Ohr Less – ein Ort und eine Gelegenheit, um Ideen und Visionen im Rahmen wissenschaftlicher Beiträge und musikalischer Darbietungen aus unterschiedlichen Bereichen, von Musik bis hin zu darstellender und bildender Kunst, erleb- und erfahrbar zu machen.

Das Festival ist eine auf ein wissbegieriges, bildungsbewusstes Publikum zugeschnittene Veranstaltung im Reigen der österreichischen Sommerfestivals. Internationalität, aber auch die kontinuierliche Einbindung von Projekten der heimischen Volkskultur sind Programm.

More Ohr Less Festival 2018 - Roedelius (c) Groenland

More Ohr Less wurde 2004 von Electronic-Pionier Hans-Joachim Roedelius ins Leben gerufen. Heuer steht es unter dem Jahresthema »Hingabe/Devotion«. Bisher waren Mitwirkende zu Gast aus Kanada, den USA, Japan, Indien, Albanien, Brasilien, Kroatien, Serbien, Italien, Frankreich, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, Deutschland, Polen, Irland, Slowenien, Tibet, dem Senegal und natürlich Österreich mit verschiedensten Beiträgen der Bereiche Biologie, Medizin, Philosophie, Religion, bildende, gestaltende Wort- und Tonkunst, Theater, Tanz und vieles mehr.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *