Zum Nationalfeiertag – die „Edition Der österreichische Film“ 2017/18


Edition Der österreichische Film 2017 RegalKult. Klassiker. Kostbarkeiten. 2017

2006 gestartet, umfasst dieses in Europa (vielleicht weltweit) einzigartige Projekt mittlerweile 295 DVDs mit 413 Filmen aus allen Bereichen. Im Oktober 2017 ging die bereits 12. Staffel „Der Österreichische Film. Edition Der Standard“ mit 15 neuen DVDs an den Start.

Die 15 neuen Titel #281-295 im Hoanzl Online-Shop.

freikarte.at verlost ausgewählte Titel und Filme Eurer Wahl.


Die Geträumten - Hoanzl#281: Die Geträumten – ein Liebesfilm (Ruth Beckermann)

Die dramatische, rauschhafte, aber auch traurige Liebesgeschichte zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan beginnt 1948, als sie 22 und er 27 Jahre alt ist. Sie endet mit dem Suizid Celans 1971 in Paris.

Für Ingeborg Bachmann ist es die große Liebe ihres Lebens, und doch hört sie nie auf, in ihm den Fremden zu sehen. Es geht nicht immer nett zu im packenden Briefwechsel zwischen den beiden, der Grundlage von Beckermanns Film.

Zwei junge Schauspieler, Anja Plaschg (Soap&Skin) und Laurence Rupp, treffen sich in einem Filmstudio, um daraus zu lesen. Ob die Liebe damals oder heute, ob Inszenierung oder Dokumentation: Wo die Ebenen verschwimmen, schlägt das Herz des Films.


Das große Museum - Hoanzl#283: Das große Museum (Johannes Holzhausen)

Alltag in einer der großen Kulturinstitutionen Österreichs, im Kunsthistorischen Museum in Wien: Johannes Holzhausens Film zeigt routinierte Handgriffe, vor allem aber lebhafte Mikrodramen, in denen die Arbeitskräfte als Protagonistinnen und Protagonisten hervortreten.

So entsteht nicht nur das Porträt einer staatlichen Kultureinrichtung, die ihre Integrität mit Budgetvorgaben und Konkurrenzdruck ausbalancieren muss. Unangestrengt stellt DAS GROSSE MUSEUM auch weitreichend Fragen: Wie lässt sich vermitteln zwischen der Bewahrung der Werke und ihrer zeitgemäßen Präsentation? Welche Zwecke hat Kunst für die Selbstdarstellung einer Nation in Politik und Tourismus zu erfüllen?.


Maikäfer flieg - Hoanzl#284: Maikäfer flieg (Mirjam Unger)

Die Welt der neunjährigen Christl besteht vor allem aus Trümmern, Staub und Nächten im Luftschutzbunker. Die Nachricht vom nahen Kriegsende bedeutet für sie und ihre Familie kaum Erleichterung, denn schon naht die nächste Bedrohung: Die Russen kommen.

Frauen und Kinder sollen nach Möglichkeit raus aus Wien, heißt es. Und so findet sich in einer Villa im Vorort Neuwaldegg ein kleines Häufchen gebeutelter, völlig mittelloser Überlebenswilliger zusammen. Christl erkundet die neue Umgebung mit großen Augen und wenig Angst – und blickt mit kindlicher Unschuld tief in menschliche Abgründe.


Verkaufte Heimat - Hoanzl#287: Verkaufte Heimat Teil 1-4 (Karin Brandauer/Gernot Friedel) war lange Zeit vielleicht der einzige Film, der sich mit den historischen Entwicklungen in Südtirol im Zeitraum zwischen 1938 und Mitte der Sechzigerjahre auseinandersetzte. Dieser kritische Zeitabschnitt wird anhand der Geschichte von drei Familien durchleuchtet.


Proletarisches Kino - Hoanzl#288: Proletarisches Kino in Österreich (Filmarchiv Austria)
1913-1934 – Alltagskultur und Lebensrealität in der 1. Republik

Von der Ausrufung der Ersten Republik über den Brand des Justizpalastes bis zum Bürgerkrieg, dazu Bilder von Maifeiern, Sportfesten und dem Aufbau des „Roten“ Wien: Die vorliegende DVD vereint eine Auswahl von dreizehn Spiel-, Dokumentarfilmen und Wochenschaubeiträgen aus den Jahren 1913 bis 1934.

Sie geben spannende, überraschende und manchmal fast unwirklich scheinende Einblicke in eine Alltagskultur und Lebensrealität, die knapp 100 Jahre zurückliegt.


Fink fährt ab - Hoanzl#292: Fink fährt ab (Harald Sicheritz)
mit Andreas Vitasek, Reinhard Nowak und Doris Schretzmayer

Eine der erfolgreichsten ORF-Komödien der letzten Jahrzehnte: Gemeinsam mit seiner Freundin Rosi und einem weiteren Komplizen raubt der als tollpatschig und gutgläubig dargestellte Schellak in Wien eine Bank aus. Die chaotische Organisation und Umsetzung führen dazu, dass Rosi und der Komplize Guido ohne Schellak flüchten.

Der Alleingelassene probiert zunächst auf eigene Faust die Flucht und setzt sich dann in das Auto einer Fahrschule – in dem gerade der Fahrschüler Fink Fahrunterricht bekommt.


Edition Der österreichische Film 2017Edition Der österreichische Film 2017 – #281 bis #295

In ihrer Zusammensetzung ist auch diese Staffel Abbild der gesamten Edition: von Dokumentation bis Drama, von Thriller über Komödie bis zum historischen Film wird österreichisches Filmschaffen exemplarisch versammelt.

„Der österreichische Film – Edition“
Kult. Klassiker. Kostbarkeiten. 2017
Die 15 neuen Titel #281-295 im Hoanzl Shop.

2013 wurde die digitale Verbreitung des Katalogs des österreichischen Films gestartet und auf relevanten Plattformen ausgebaut. Mittlerweile können bereits mehr als 200 Filme der Edition als Video on Demand auf 12 VoD-Plattformen gekauft und gesehen werden.

Gewinnt eine DVD Eurer Wahl aus den aktuellen Titeln der einzigartigen Film-Edition.

#281: Die Geträumten (Ruth Beckermann)
#282: Toni Erdmann (Maren Ade)
#283: Das große Museum (Johannes Holzhausen)
#284: Maikäfer flieg (Mirjam Unger)
#285: Holz Erde Fleisch (Sigmund Steiner)
#286: Kater (Händl Klaus)
#287: Verkaufte Heimat Teil 1-4 (Karin Brandauer/Gernot Friedel)
#288: Proletarisches Kino in Österreich (Filmarchiv Austia)
#289: Und Äktschn! (Frederick Baker)
#290: Lampedusa im Winter (Jakob Brossmann)
#291: Mister Universo (Tizza Covi/Rainer Frimmel)
#292: Fink fährt ab (Harald Sicheritz)
#293: Homo Sapiens (Nikolaus Geyrhalter)
#294: Funny Games (Michael Haneke)
#295: Das ewige Leben (Wolfgang Murnberger)

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *