Die Oscars 2016 – Siegreicher Löwe – Siegreicher Bär


Ennio Morricone - Foto: Georges Biard Nachdem er sechsmal für den Oscar nominiert wurde, hat er es heuer zum ersten Mal geschafft. Wir gratulieren Ennio Morricone zum Oscar für die Filmmusik zu „The Hateful Eight“.

Leonardo DiCaprio Foto: Christopher William AdachLeonardo DiCaprio konnte erstmals auch einen Goldjungen – für „The Revenant“ – mit nach Hause nehmen. Der Bär, mit dem er in dem Film eine bereits jetzt legendäre Kampfszene hat, ging leider leer aus. Dafür ging die goldene Statue für den besten animierten Kurzfilm an „Bear Story“ – vielleicht eine kleine Verbeugung vor Leos haarigen Co-Star.

Auch Österreich – mit Patrick Vollraths „Alles wird gut“ in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ – blieb heuer Oscar-los. Doch die Nominierung an sich ist schon ein sehr großer Erfolg. Das ist ungefähr so, wie die Qualifikation einer heimischen Fußball-Nationalmannschaft für eine Europameisterschaft. Aber daran haben wir uns auch schon fast gewöhnt.

Gewohnt preisverdächtig – die freikarte.at Kulturtipps der Woche.

Finden Sie hier – immer den aktuellen freikarte.at KulturLetter in der Web-Ansicht.


Nie wieder etwas verpassen: Der freikarte.at KulturLetter informiert Sie einmal pro Woche in kompakter Form über die besten Veranstaltungen in Österreich. Sie können direkt an Ihrer Lieblings-Verlosung teilnehmen und gewinnen. Gleich unter diesem Link anmelden.


Bild Ennio Morricone: (cc) Georges Biard
Bild Leonardo DiCaprio: (cc) Christopher William Adach

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *