Max Raabe, Übers Meer …


Konzertbericht einer
freikarte.at GewinnerIn:

Ein wirklich erfreulicher Abend, wie Max Raabe uns allein mit seinem Pianisten, durch die teils melancholischen, teils skurrilen Lieder der meist jüdischen Komponisten und Textdichter der 20er und 30er Jahre führt.
In gewohnter Eleganz und stimmlich sattelfest  zieht er das Wiener Publikum in seinen Bann.

Besonders die Passagen in denen er und sein Pianist die Melodien pfeifen sind Höhepunkte. Ebenfalls eine Freude war, dass die Witwe von Walter Jurmann im Publikum war, von Herrn Raabe persönlich begrüßt wurde.

Das absolute Highlight des Abends war aber die letzte Zugabe, als Raabe seinen Freund Thomas Quasthoff für ein gemeinsames Lied auf die Bühne bittet.

Im Saal herrschte gespannte Aufmerksamkeit für die Darbietung, die sich am Abschluss in Standing Ovations entlud. Ein wunderschöner Abend, für den wir uns herzlich bedanken möchten.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *