Der Muliar – ein Volksschauspieler


blog_diewirtinIch kann mich noch erinnern, dass ich mich als Kind über den Schwejk zerkugelt hab. Außerdem hat es mich beeindruckt, dass der Muliar meinem Papa ziemlich ähnlich geschaut hat.

Ach ja – einmal ist er im Zug gleich einen Platz weiter gesessen. Ich bin mit meinen Eltern früher ausgestiegen. Mein Onkel und meine Tante sind noch weiter Richtung Wien gefahren. Als der Zug wegen eines technischen Defekts liegen blieb, erklärte mein Onkel (ein Eisenbahner) dem Muliar, was nun vorging und wie schnell mit der Weiterfahrt zu rechnen wäre.

Mein Onkel erzählte die Anekdote noch jahrelang. Es sind wohl diese Begegnungen und Erinnerungen, die einen Schauspieler zum „großen Volksschauspieler“ werden lassen.

Schön, dass er seiner Berufung bis zum Ende folgen konnte – der Muliar.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *