Über den Wolken…


ueberdenwolken1

Eine kleine Reiselektion: Es kann sehr befreiend sein, für eine gewisse Zeit nicht die Sprache seines Umfeldes zu verstehen. Die Informationsflut vermindert sich auf eine angenehme Weise und der Blick wird frei und klar für oft wesentlichere Dinge. Und ermöglicht die Wahrnehmung von spannenden Details.

Beim Reisen verschieben sich die Perspektiven fast von selbst, allein durch den veränderten Blickwinkel beim Flug über die Wolken oder einer Fahrt über den weiten Ozean. Durch den bloßen Aufenthalt in einer fremden Umgebung.

Und so merkt man: Der alltägliche Trott erdrückt einen oft genug. Auch daheim ist es wichtig, ausgetretene Pfade von Zeit zu Zeit zu verlassen. Im Denken beweglich zu bleiben. Neue Eindrücke zuzulassen.

Kleine Alltagsfluchten und die Gelegenheit zur Horizonterweiterung bieten zum Beispiel auch die freikarte.at KulturTipps der Woche.
HIER den KulturLetter abonnieren
.

KulturLetter Kommentar vom 14.4.2009

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *