Marianne Faithfull war „mein“ Gast 2


jfw-faithfull-webIch bin jetzt seit einigen Jahren für das Jazz Fest Wien tätig. Abgesehen von der Tatsache, dass ich dadurch jedes Jahr in den Genuss hochkarätiger Konzerte komme – wenn es mein Abenddienst erlaubt, ergeben sich manchmal Begegnungen, die mit keiner Eintrittskarte zu kaufen sind.

So war letzte Woche Marianne Faithfull in der Stadt, um den World Women’s Award für ihr Lebenswerk in Empfang zu nehmen. Da die Sixties-Ikone heuer endlich wieder im Rahmen des Jazz Fest Wien in der Wiener Staatsoper auftreten wird, konnten wir einige Interviews mit heimischen MedienvertreterInnen organisieren.

So kam es zu einer kurzen, aber für mich persönlich sehr bemerkenswerten Begegnung mit dieser Grande Dame der Musik. Schon ihr rauchiges „Nice to meet you“ klang wie gesungen – zwar glich der weitere Kontakt zwischen uns beiden eher dem eines Kellners mit einem Gast – aber Marianne Faithfull war „mein“ Gast – und ich hoffe sehr, dass mich mein Abenddienst am 4. Juli 2009 in der Wiener Staatsoper möglichst viel des Konzertes erleben lässt. In der Zwischenzeit gibt es ja noch die wunderbare neue CD „Easy Come Easy Go – 18 Songs for Music Lovers“ – nähere Infos dazu unter diesem Link.

Infos zum Marianne Faithfull beim Jazz Fest Wien


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Gedanken zu “Marianne Faithfull war „mein“ Gast