Eine Geschichte vom Transistorradio zum KulturBlog-Abo in nur 168 Wörtern


blog_transistorradioSchon in den letzten Jahrzehnten bahnten sich die Unterhaltungsmedien den Weg in den öffentlichen Raum. Den Anfang machte das Transistorradio in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Es folgten der „Walkman“ und portable TV-Geräte, ehe in den 90ern das Telefon mobil wurde.

Nun ist das Internet an der Reihe. Seit einiger Zeit ist es in vielen Gegenden kein Problem, kabellos online zu gehen. Die aktuelle Handy-Generation lässt die Grenzen zwischen Telefonie, Radio, Musik hören, TV und Internet überhaupt verschwimmen. Um in diesem Info-Ozean den Überblick zu behalten, empfiehlt es sich, seine liebsten Medien zu abonnieren, um immer aktuell die wichtigsten Meldungen zu erhalten.

Zum Beispiel können Sie nun auch den freikarte.at KulturBlog via RSS abonnieren – um bei unseren Geschichten und Meldungen aus dem heimischen KulturLeben immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein weitere Möglichkeit, auch Ihre eigenen Geschichten unter die Leute zu bringen, falls Sie freikarte.at KulturBlog-Autorin werden wollen.

Oder sie  abonnieren die freikarte.at Kulturtipps der Woche ganz „klassisch“ via E-Mail KulturLetter abonnieren
KulturLetter Kommentar vom 3.3.2009

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *