… und da habe ich ein Ventil gesucht.


Ludwig HirschVor kurzem hatte ich die Gelegenheit einen ganz großen Künstler der österreichischen Musikbranche zu interviewen – Ludwig Hirsch. Anlass für das Gespräch war das 30-jährige Bühnenjubiläum des Musikers und Schauspielers.

Aus diesem Grund hat seine Plattenfirma alle bisherigen Hirsch-Alben, sowie das Konzertvideo „Gottlieb“ digital überarbeitet auf CD bzw. DVD wiederveröffentlicht.
Hören Sie einen kurzen Ausschnitt aus dem Gespräch oder lesen Sie das veröffenlichte Interview in voller Länge.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem interessanten Gespräch in dem Ludwig Hirsch erzählt, wie es zu den „Dunkelgrauen Liedern“ kam und welchen Einfluss Wien auf ihn als Künster und Musiker hatte, – nachdem er drei Jahre lang in Regensburg, Wuppertal (u.a. mit Luc Bondy) und bei Boy Gobert am Thalia-Theater in Hamburg gastierte – als er nach Österreich 1978 zurückkam.
Ausschnitt aus dem Ludwig Hirsch-Interview 
Oktober 2008 – mp3 – Länge 1.40 min

Weiters ist anzumerken, dass das Cafe Jelinek, das Hirsch für das Interview gewählt hatte, kaum besser passen hätte können. Das komplette Gespräch können Sie in der aktuellen Ausgabe von WOHIN… in Wien oder unter diesem Link nachlesen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *