Ein schwarzer Tag für Österreichs Sport


Jetzt ist es schon fast eine Woche her.
Der schwarze Tag für Österreichs Profisport. Man ist ja als heimischer Sportbegeisterter, und insbesondere als Fußballfan leiderprobt. Aber was sich von letzten Dienstag auf Mittwoch abspielte, war doch etwas viel. Die Unter21 Fußball-Nationalmannschaft scheitert denkbar knapp an der EM-Qualifikation und deren große Brüder sind mit dem 1:3 gegen Serbien auch kein Vorbild gewesen. Da kann man das Doping-Geständnis des Radprofis Bernhard Kohl schon fast als Lichtblick werten.

Sollten Sie auch noch etwas angeschlagen sein, empfehlen wir Hirn-Doping mit Kultur und Kunst als Balsam für die geprügelte Seele. KulturLetter Kommentar vom 21.10.08 KulturLetter abonnieren

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *