Blue Man Group in der Wiener Stadthalle


Zwei Tage lang – am 16. und 17. 10. – gastierten die „kleinen blauen Männchen“ in der Wiener Stadthalle. Freitag Abend war ich mit dabei.

Es war ein durch und durch unterhaltsamer Abend. Mit viel Charme, Witz und guter Musik ließen die Blue Men das Publikum an einem knapp zweistündigen interaktiven Kurs teilnehmen: „Wie werde ich möglichst schnell zum Megastar?“ Erworben haben sie diesen Kurs – natürlich, wo sonst? – im Teleshopping; inkl. 30-tägiger Entziehungskur in einer Prominentenklinik, gratis bei Sofortanruf!. Die Handlung wurde sowohl durch die Darsteller selbst wie auch über Video-Leinwände umgesetzt. Dadurch erwies sich die gesamte Show nicht nur als musikalische Darbietung, sondern auch als gekonnte Persiflage auf  Werbungen aller Art, verbunden mit Querverweisen und Seitenhieben auf unterschiedliche Aspekte der Rockmusik(geschichte). Dabei überzeugten die Hauptdarsteller und die Band meiner Meinung nach auf ganzer Linie.

Doch natürlich erfand sich die Truppe mit diesem neuen Programm – das übrigens musiklastiger ausfiel als frühere Programme – nicht komplett neu, sondern setzte auch auf Altbewährtes. So kamen zum Beispiel natürlich die selbstkonstruierten Schlaginstrumente, die Wassertrommeln und am Ende die Klopapierrollen zum Einsatz. Meiner Meinung nach hätte eine etwas kleinere Location den Gesamteindruck sicherlich noch etwas verbessert, da so das Publikum noch stärker einbezogen hätte werden können.

Glücklicherweise bin ich zu der Veranstaltung eingeladen worden. Andernfalls wäre es ein teurer Spaß gewesen, da die Kartenpreise nicht gerade billig waren…doch wer einmal die Gelegenheit hat, die Blue Men in Aktion zu sehen, sollte sie sich nach Möglichkeit nicht entgehen lassen!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *