Stipendium andersrum 1


Mittlerweile scheint es ja für so ziemlich alles Stipendien und Preise zu geben, für’s Studieren, für wissenschaftliche Arbeiten sowieso, für bildende Künstler (besonders beliebt: Artists in Residence-Programme, die es erlauben, kostenlos an einem – hoffentlich – schönen Ort zu wohnen, sich ungestört seiner Arbeit zu widmen und dafür zumindest ein Taschengeld zu erhalten) und natürlich für’s Romane- und Gedichte-Schreiben.

Dass es aber auch ein Stipendium für das Romane- und Gedichte-Lesen gibt, war mir neu. Das Grazer Feuilleton-Magazin schreibkraft vergibt ein Lesestipendium in der steirischen Hauptstadt. Drei Wochen lang Grazer Luft schnuppern und vor allem: lesen, lesen, lesen für 1100€! Das klingt für mich nach Paradies! 🙂

Bis zur Deadline am 22. September 2008 können sich Personen aus dem gesamtem deutschen Sprachraum dafür bewerben.  Voraussetzung ist eine Literaturliste mit 10 Titeln, die in Graz gelesen werden sollen, sowie eine Begründung dieser Wahl. Die Literaturliste muss mindestens fünf Titel lebender deutschsprachiger Autoren enthalten, mindestens drei Titel davon aus dem Programm eines deutschsprachigen Klein- oder Kleinstverlages.

Der große Auftritt des/der 1. Grazer Stadtlesers/leserin folgt Ende November beim 10 Jahres-Jubiläums-Fest von schreibkraft.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein Gedanke zu “Stipendium andersrum