Die belgische Band Deus begeisterte Wien am Pfingstsonntag


Letzten Sonntag war es wieder mal soweit – die belgische Band DEUS war in Wien und zwar im Wiener Flex – eine gute Möglichkeit das Pfingstwochenende zu feiern, da ja der Montag als Feiertag ein freier Tag war!

Und Deus kam im Gepäck mit dem brandneuen Album ‚Vantage Point‘, welches vorab schon angehört, sich eher in die Tradition der CD ‚Pocket Revolution‘ einreiht als in die Alben in den 90ern – vor ‚Pocket Revolution‘ hatte ja eine ziemliche Neu- und Umbesetzung der Band stattgefunden. Als einzige Personen aus der Originalbesetzung sind nun noch Mastermind und Frontman Tom Barman, sowie Keyboarder und Geiger Klaas Janzoons mit dabei. Stef Kamil Carlens, Bassisit von DEUS in den 90ern hat damals ja schon die Band verlassen und eine meiner absoluten Lieblingsbands gegründet – nämlich Zita Swoon.

Und Deus hat, wie erwartet, an diesem Pfingstsonntag Abend das Flex wirklich ‚gerockt‘ – wenn auch, muss gesagt werden, der Sound zeitweise in zu laute und dichte Soundteppiche verloren ging, in denen es leider schwer war, die Instrumente noch zu differenzieren – ebenso haben sich die Belgier zeitweise in langen Instrumental-Ergüssen etwas verloren, deren Auflösung schwer zu begreifen war bzw. nicht erkennbar wurde….aber gesamt betrachtet wein feines Konzerterlebnis.

Die Tour der Band wird übrigens durch einen netten Blog / Tour-Podcast begleitet – ebenso kann auf dem Blog des Wiener Künstler Kollektivs Carla’s-Cafe eine feine Geschichte zum Konzert in Wien gelesen werden.

Am nächsten Tag war der Kopf zwar schwer von der langen Nacht – aber das, übrigens ausverkaufte, Konzert wird in sehr guter Erinnerung bleiben und beim nächsten Wien Besuch von Deus bin ich mit Sicherheit wieder vor Ort.

Weiterführende Links:

Deus Website

Deus Podcast

Deus Review auf Carla’s Cafe

DEUS auf Wikipedia

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *